Mittwoch, 02.03.2022: Für „Lügen strafen“ in der zweiten Vorrunde des Literaturwettbewerbs Bold and untold stimmen

Elke Jan, Mitglied unseres Arbeitskreises BLAutor nimmt mit ihrem Buchprojekt, „Lügen strafen! an der zweiten Vorrunde des Literaturwettbewerbs Bold and untold teil.

Dazu schreibt sie: „Liebe Leserinnen und Leser,

Heute möchte ich um eure geballte Power bitten!

Es geht um den Bold and Untold Wettbewerb.

BoldBooks hat die Vision von einer Plattform, die unabhängigen Autor:innen Zugang zu den gleichen Fachleuten verschafft, die es in Verlagen gibt. Das beinhaltet alle Dienste, die den Autor:innen von der Buchidee bis zum fertigen Buch begleiten. Uns ist es wichtig, dass die Autor:innen ihre künstlerische Freiheit und Rechte an ihrem Werk behalten, sowie die Verkaufserlöse ihrer Bücher erhalten.

Der Wettbewerb erstreckt sich über vier Teilfinale, in denen die Leserinnen darüber abstimmen, welche zwei Buchideen ins Finale kommen. Teilfinale eins und zwei widmen sich dem Genre Belletristik, Teilfinale drei und vier den Sachbüchern. Im Finale entscheidet eine Fachjury über die Gewinner:innen.

Die Leser:innen stimmen ab, welche Buchidee sie unbedingt weiterverfolgen möchten, also welche Geschichte es ihrer Meinung nach verdient hat bei der Veröffentlichung im Selbstverlag unterstützt zu werden.

Im MÄRZ 2022 ist das zweite Teilfinale für Bewerber in der Kategorie Belletristik geöffnet. Bis zum 30. März können Leser täglich abstimmen. Die Top 2 ziehen ins Finale ein.

Und hier kommt eure Power ins Spiel!

Bitte stimmt unter dem folgenden Link für mein Projekt:
„Lügen Strafen“ Hendrik Kammhuber 1) für mich ab.

Gehe zur Abstimmungsseite des Buches Lügen strafen.
Ihr habt noch genau 28 Tage Zeit.

Ihr könnt täglich für mich abstimmen. Jede Stimme zählt!

So geht’s! :
Morgens Entertaste drücken und am Abend Daumen drücken!

Über eure Stimme würde ich mich sehr freuen.

Danke.

LG Elke“

Veröffentlicht von Christiane Quenel I. A. Blautor

Mein Name ist Christiane Quenel. Als Autorin bin ich die Paula Grimm. Als Sprecherin des Arbeitskreises blinder und sehbehinderter Autorinnen und Autoren (BLautor) bin ich seit Ende 2021 auch verantwortlich für die Webseite von BLautor.