Lesung auf der BLAutorlesebühne – Als man noch zum Kaufmann ging von Petra Bohn

Auch im Juni gibt es auf der BLAutorlesebühne eine Lesung. Der Titel lautet, als man noch zum Kaufmann ging. Die Autorin ist Petra Bohn. Sie erzählt Geschichten aus den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts.
Hier die Einladung

Beginn ist am Dienstag, dem 14. Juni 2022, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:15 Uhr.

Das BLAutor-Mitglied Petra Bohn liest eigene Geschichten aus einer Zeit, in der man noch zum Kaufmann ging und mit Mark und Pfennig bezahlte, in der Kinder noch Namen hatten wie Monika, Angelika, Andreas und Karsten, in der das Fernsehen noch einen Sendeschluss hatte und nicht rund um die Uhr sendete, in der Mädchen noch Sprüche ins Poesiealbum schrieben und Jungen mit der Carrerabahn spielten. In den 1970er Jahren ging die Mutter meist noch nicht arbeiten, sondern war bei den Kindern zu Hause, während der Vater das Geld verdiente. Es war eine handy- und Computerlose Zeit.

Die Geschichten erzählen von Kindern der 70er, ihren Freuden, Sorgen und Ängsten.

Zielgruppe sind Kinder von acht bis 99 Jahre, die sich gern Geschichten vorlesen lassen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Petra Bohn unter der Telefonnummer 0431 521939 oder per E-Mail an Petra.bohn-kiel@t-online.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über tt://teamtalk.blindzeln.net/?&tcpport=10333&udpport=10333&encrypted=true&username=gast&channel=BLAutor-Lesebuehne oder per Radio-Stream unter https://live.radio.blindzeln.org/1, sowie über die Amazon Sprachassistenten mit „Starte BLINDzeln Eins“. Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
http://blindzeln.org/index.php?suchtext_a=20220614200001&ueb=20200630133038

Christiane Quenel I. A. BLAutor

Veröffentlicht von Christiane Quenel I. A. Blautor

Mein Name ist Christiane Quenel. Als Autorin bin ich die Paula Grimm. Als Sprecherin des Arbeitskreises blinder und sehbehinderter Autorinnen und Autoren (BLautor) bin ich seit Ende 2021 auch verantwortlich für die Webseite von BLautor.